Förderzusage für 5G.NRW

Mit dem Projekt "Giga for Health: 5G-Uni-Medizincampus.NRW"  konnte das IHF zusammen mit dem Uniklinikum Düsseldorf, Vodafone und weiteren Projektpartnern eine Förderempfehlung im Rahmen des Innovationswettbewerbs "5G.NRW" des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen erzielen. Am europaweit ersten 5G-Medizincampus an der Uniklinik Düsseldorf soll die zurzeit schnellste Datenübertragungstechnik für medizinische Anwendungen in der universitären Krankenversorgung, Forschung und Lehre genutzt werden. Das EMVU-Team des IHFs führt vor und nach dem Ausbau mit 5G Untersuchungen zur Störfestigkeit der vorhandenen Medizingeräte und Messungen zur tatsächlich auftretenden Feldstärke der 5G-Basisstationen und Endgeräte unter Beachtung der geforderten Mobilfunkversorgung durch.

Die Pressemitteilung dazu befindet sich in der PDF-Datei.