Neue Röhren für die Röhrensammlung

Das Bundesamts für Ausrüstung, Informations­technik und Nutzung der Bundeswehr hat dem Institut zwei Röhren für die Röhrensammlung übergeben.

Übergabe der Senderöhren im IHF

Die beiden Senderöhren des Längstwellensenders Rhauderfehn.

Der Präsident des Bundesamts für Ausrüstung, Informations­technik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw), Dipl.-Ing. H. Stein und einige seiner führenden Mitarbeiter (alles RWTH-Alumni) übergaben im Rahmen einer Sondervorlesung zwei Senderöhren des Längst­wellen­senders Rhauderfehn dem Röhrenmuseum des Instituts. In einem schriftlichen Grußwort betonte die Staatssekretärin im Bundes­ministerium der Verteidigung (BMVg), Frau Dr. Suder, ebenfalls eine Absolventin der RWTH, die Bedeutung der Aachener Hochschule für die Ausbildung des Ingenieur­nachwuchses auch in ihrem Verantwortungs­bereich.