Skip to main content

Prof. Dr.-Ing.

Dirk Heberling

Institutsleiter

Institut für Hochfrequenztechnik
RWTH Aachen University
Melatener Straße 25
52074 Aachen
Raum 329, Erdgeschoss
Telefon +49 241 80-27932
Fax+49 241 80-22641
E-Mailheberling@ihf.rwth-aachen.de

Beruflicher Werdegang

2016 – jetzt Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik (FHR)

­2008 – jetzt

Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Hochfrequenztechnik, RWTH Aachen University
2003 – 2008 Abteilungsleiter Informations- und Kommunikationssysteme bei der IMST GmbH, Kamp-Lintfort
1995 – 2003 Abteilungsleiter Antennen bei der IMST GmbH, Kamp-Lintfort nach einer Umstrukturierung im Jahr 1998 Abteilungsleiter der Abteilung Antennen und EMVU
1993 – 1994 Gruppenleiter Antennentechnik bei der IMST GmbH, Kamp-Lintfort
1987 – 1993 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Hochfrequenztechnik der RWTH Aachen, Arbeitsgebiete: Microstripantennen, Antennen-Messtechnik

Studium

1987 – 1993 Promotion mit Auszeichnung 1993 Thema: Konforme Microstripantennen
1981 – 1987 Studium der Elektrotechnik, RWTH Aachen University Fachrichtung: Nachrichtentechnik

Gremien und Ämter

seit 2016 Fachkollegiat bei der DFG Fach Nr. 408-02 Nachrichten- und Hochfrequenztechnik, Kommunikationstechnik und -netze, Theoretische Elektrotechnik
seit 2016 Mitglied des Board of Directors der AMTA (Antenna Measurement Techniques Association)
2002 – 2003, seit 2014 Vorsitzender des ITG-Fachauschuss 7.1 „Antennen“
seit 2012 Deutscher Delegierter und Grantholder des europäischen Antennen-Kompetenzprojektes COST IC1102
seit 2012 Wissenschaftlicher Beirat des ZESS (Zentrum für Sensorsysteme, Siegen)
seit 2010 Kurator der Fraunhofer Gesellschaft für das FHR
seit 2009 Mitorganisator der jährlichen internationalen Antennenkonferenz EuCAP
seit 2008 Mitglied des Steering Commities EuCAP
seit 1998 Mitglied des ITG-Fachausschuss 7.1 „Antennen“
seit 1998 Mitwirkender der europäischen Antennen-Kompetenzprojekte COST 260, COST 284, IC0603 und IC1102
2014 General Chair und Organisator der German Microwave Conference GeMiC 2014, März 2014, Aachen
2009Wissenschaftliche Beirat der FGAN (Forschungsgesellschaft für angewandte Naturwissenschaften, Wachtberg-Werthhofen)
2002 - 2007 Deutscher Delegierter des europäischen Antennen-Kompetenzprojektes COST 284
2003 Organisator der internationalen Antennenkonferenz INICA 2003, September 2003, Berlin
2002 - 2003 Mitinitiator des europäischen Antennen-Exzellenz-Netzwerks ACE

Mitgliedschaften

VDE
IEEE

Patente

DE 10 2004 026 133 A1 Sendeanordnung, Empfangsanordnung, Transceiver sowie Verfahren zum Betreiben einer Sendeanordnung 28.05.2004
US 2005/0277399 A1 Transmitting arrangement, receiving arrangement, transceiver and method for operation of a transmitting arrangement 27.05.2004

Veröffentlichungen

 
Sipal, V.; Ajami, A.; Heberling, D.
Effect of Substrate Dimensions on Zeroth-Order Resonator Antennas
IEEE Antennas and Wireless Propagation Letters, 9:107-109
2010
 
Ajami, A.; Koch, O.; Heberling, D.
A Small Patch Antenna using Metamaterial Transmission Line based on Conventional Logarithmic Spiral Resonators
International Symposium on Antennas and Propagation (APS)
2010
 
Heberling, D.; Oikonomopoulos-Zachos, C.
On multiport antennas for MIMO-systems
18th International Conference on Microwave Radar and Wireless Communications (MIKON) , Seite 1-3.
Vilnius (Lithuania)
2010
 
Heberling, D.; Oikonomopoulos-Zachos, C.
Multiport antennas for MIMO-systems
Loughborough Antennas and Propagation Conference (LAPC) , Seite 65-70.
Loughborough (UK)
2009
Seite:  
Zurück | 1, ... , 13, 14, 15, 16, 17, 18 | Weiter

Lehre

Vorlesungen
Elektromagnetische Felder 2 (IK)
Hochfrequenztechnik 1 & 2
Moderne Kommunikationstechnik – EMV für Mensch und Gerät
Radar Systeme