Skip to main content

Institut

Als Teil der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen deckt das IHF den Bereich der Hochfrequenztechnik in Forschung und Lehre ab.

Der vom IHF in Teilen gebaute Satellite Compass2 (aka Dragsail-Cubesat) wird vorraussichtlich am 23.6.2017 von Indien aus in die Umlaufbahn...

Weiterlesen

Das IHF war dieses Jahr sehr stark auf der European Conference on Antennas and Propagation in Paris vertreten. Diese Konferenz stellt für die...

Weiterlesen

Auf der 5. nationalen Konferenz Satellitenkommunikation in Deutschland wurde das Fördervorhaben GeReLEO-SMART und GeReLEO-MFA vorgestellt.

Weiterlesen

Der Dragsail-Cubesat Compass 2 wurde am 15.3.2017 final für die Integration auf der Trägerrakete freigegeben. Der Satellit wurden von Studenten der FH...

Weiterlesen

Mitarbeiter

Das Team des IHF besteht aus über 25 Mitarbeitern! Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Ausstattung

Das IHF verfügt über eine umfangreiche Ausstattung, um seine Arbeiten im Bereich Forschung und Lehre ausführen zu können.

Amateurfunk

Am IHF gibt es eine Amateurfunkstation, die von einer aktiven Gruppe aus Mitarbeitern, Studenten und weiteren Interessierten betrieben wird.

Förderverein

Der Verein zur Förderung der Hochfrequenztechnik in Aachen e. V. unterstützt das Institut und seine Mitarbeiter frei von behördlichen Zwängen und kümmert sich um die Pflege des Kontakts zu Ehemaligen und instustriellen Förderern des Instituts. Mehr erfahren.

Historie

Das IHF blickt auf eine mehr als 60-jährige Geschichte zurück. Erfahren Sie mehr über die Gründung und der Weiterentwicklung des Instituts bis heute. Mehr erfahren.

Röhrensammlung

Das IHF beherbergt im Eingangsfoyer des Gebäudes eine umfangreiche Sammlung historischer Elektronenröhren. Der Eintritt ist natürlich frei!

Mehr erfahren.