Antenneninstallation der Amateurfunkgruppe
Antenneninstallation der Amateurfunkgruppe

Seit 2007 besteht am Institut wieder eine Amateurfunkgruppe. Durch freundliche Unterstützung des damaligen Institutsleiters Prof. Dr.-Ing. B. Rembold wurde uns ein Raum zugewiesen und die Möglichkeit zur Antennenmontage gegeben. In den folgenden Jahren wurde sowohl der Sprechfunk als auch der Digitalfunk auf- und ausgebaut. Erste Anwendungen waren Kurzwellen-Funk sowie Packet-Radio unter dem Rufzeichen DL0UA. Auch der Nachfolger Herr Prof. Dr.-Ing. D. Heberling steht dem Amateurfunk am IHF unterstützend und befürwortend gegenüber. In den letzten Jahren widmet sich die Gruppe zunehmend dem Thema Hamnet, einem schnellen Datennetz innerhalb des Amateurfunks. Hier werden im Raum Köln-Aachen Richtfunkstecken und Benutzerzugänge geplant, aufgebaut und die entsprechenden Router eingerichtet. Die Gruppe betreibt ca. 15 Server und 7 Standorte, die verschiedene Dienste im Hamnet bereitstellen. Auch der analoge Sprechfunk wird aktiv betrieben, so zum Beispiel bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Hier erreichte die Gruppe oft vorderste Plätze in der Wertung. Auch wird sich in digitaler mobiler Kommunikation engagiert. So wurden Basisstationen als Repeater für die digitalen Standards DStar und DMR von der Gruppe aufgebaut, die in 19 Zoll-Einschüben auf dem Aachener Funkturm Mulleklenkes betrieben werden.

Die Amateurfunkgruppe an der RWTH Aachen steht allen Studenten offen. Wir haben einen Lötarbeitsplatz, an dem auch Projekte ohne direkten Funkbezug bearbeitet werden können. Nähere Infos und Aktuelles auf der Homepage der Amateurfunkgruppe.

RSS Feed mit Neuigkeiten

Home - RWTH Amateurfunkgruppe

  • Server-Ausfall behoben und aktueller Status VPN

    Seit ca. Anfang November 2017 hatten wir mehrere Ausfälle unser Server. Unsere Homepage war zwischenzeitlich nicht zu erreichen. Ebenfalls war die Einwahl ins HAMNET per VPN über PPTP, L2TP und IPSec für die Fritzboxen gestört. Mittlerweiler funktionieren PPTP und L2TP wieder wie zuvor. Der Zugang für die Fritzboxen ist weiterhin gestört. Der Grund für die Probleme ist noch nicht gefunden. Es wird aber mit einem Test-Setup nach der Lösung gesucht. Wir melden hier, wenn der Betrieb wieder möglich ist. Bis dahin bitte noch Geduld.

  • Funkruf-Netzwerk DAPNET nun auch in den Niederlanden

    dapnet in niederlandeDank unserer niederländischen Freunde PE2KMV und PD1AEF hat es das DAPNET nun auch über die Grenze in die Niederlande geschafft. In der Nähe von Maastricht wurden zwei Sender in Betrieb genommen. Das niederländische Netz wird nun in Teilen auch auf die DAPNET-Lösung umgebaut. Wir freuen uns, dass unser Projekt auch international Anklang findet.

  • Packet-Radio Schnittstelle zum DAPNET

    packet radio dapnet kleinDank DL4STE und OE5DXL gibt es nun auch die von einigen Funkamateuren gewünschte Schnittstelle aus dem Packet-Radio-Netz heraus zum DAPNET. Durch einen einfachen Connect kann ein Funkruf ausgestrahlt werden. Näheres auf der Erklärungsseite.

  • github über HAMNET erreichbar

    Viele Projekte verwenden github.com als Quelle für Software. Um Updates einspielen zu können, haben wir github.com in unseren Proxy aufgenommen. Für Linux-basierte Clients kann man git config --global http.proxy http://db0sda.ampr.org:3128 verwenden.